Baureihe UniCen – Komplettbearbeitung und Wirtschaftlichkeit

Kernstück unserer Werkzeugmaschinen UniCen 700 und 1000 ist der speziell entwickelte, um die B-Achse drehbare Werkzeugkopf mit einem Schwenkbereich von 180º. Der Bohr-Fräskopf kann mit bis zu 120 Werkzeugen aus einem separaten Kettenmagazin automatisch bestückt werden. Damit sind der Komplettbearbeitung von Werkstücken – Drehen, Bohren, Fräsen – kaum mehr Grenzen gesetzt. Über die 5-Achs-Bearbeitung (fünf interpolierende Achsen) können die Werkzeuge in nahezu jede Position und jedem Winkel zum Werkstück geführt werden. Das schafft maximale Bearbeitungsflexibiltät und erlaubt selbst das Herausarbeiten komplexer Freiformflächen.

Mit einer Drehlänge bis 2.500 mm und einem Umlaufdurchmesser von bis zu 1000 mm bearbeiten sie kurze, große, schwere Bauteile hoch präzise, prozesssicher und komplett in einer Aufspannung. Das spart Rüst- und Transportzeiten, gibt Produktionssicherheit und sorgt letztlich verlässlich für eine rundum hochwertige Bauteilqualität. Eine zentrale Rolle spielt hier auch die Dauergenauigkeit dank hydrostatischer Rundführung. Dank ihrer hohen Flexibilität, Präzision und Verlässlichkeit werden die Monforts UniCen zum Beispiel von Turbomaschinen-Herstellern bevorzugt eingesetzt.