Monforts – mit starkem Investor

Im Rahmen der Monforts Internationalisierungs- und Globalisierungsstrategie hat sich in den Jahren 2009 und 2010 die Gesellschafterstruktur nachhaltig verändert. Aus einem Familienunternehmen ist die Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG in ein modernes Investorenunternehmen übergegangen. Eingebunden in die internationale Kirovsky-Gruppe, agiert Monforts heute eigenständig, bestens aufgestellt und unabhängig im Markt.

Vor dem Einstieg der Kirovsky-Gruppe bei Monforts bestand bereits ein langjähriger, enger Kontakt. Verschiedene Industrieunternehmen der Gruppe setzen "teils seit Jahrzehnten" Monforts Werkzeugmaschinen in der Produktion ein. So haben letztlich die Qualität und Leistungsfähigkeit unserer Werkzeugmaschinen für das langfristig ausgelegte Kirovsky-Invest den Ausschlag gegeben. Eingebunden in die internationale Gruppe, profitiert Monforts von den Erfahrungen und dem Rückhalt eines starken Investors sowie von Synergien wie dem vereinfachten Zugang zu verschiedenen lukrativen Absatz- und Zukunftsmärkten.